29.07.2019, von Peter Buß/LVBW

Titel erfolgreich verteidigt – THW-Leonberg gewinnt Bundesjugendwettkampf

Die Jugendmannschaft des THW-Ortsverbandes Leonberg hat in Rudolstadt (Thüringen) den THW-Bundesjugendwettkampf gewonnen. Es ist der zweite Sieg in Folge für den baden-württembergischen Ortsverband. Den zweiten Platz errang die gemeinsame Mannschaft der Ortsverbände Freisen und Völklingen-Püttlingen im Saarland. Den dritten Platz belegte die Jugend aus Obernburg in Bayern.

eim Bundesjugendwettkampf treten 16 Jugendmannschaften aus allen Bundesländern gegeneinander an. Die Teilnehmer wurden zuvor in Landeswettkämpfen in den jeweiligen THW-Landesverbänden ermittelt. Zu den anspruchsvollen Aufgaben, die die jungen Helferinnen und Helfer im Wettkampf erfüllten, zählten in diesem Jahr unter anderem der Bau eines Behelfssteges und die Instandsetzung eines Brunnens. Das Wetter machte es den Teilnehmerinnen und Teilnehmern dabei am Samstag nicht leicht. Strahlend blauer Himmel und Temperaturen jenseits der 30 Grad Marke ließen den Schweiß in strömen fließen, da hieß viel trinken und regelmäßig eine Pause einlegen.

Zu den Gästen des Bundesjugendwettkampfes zählte unter anderem Stephan Mayer, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat. Er lobte das Können und die Kreativität, mit der die jungen Helferinnen und Helfer die schwierigen Aufgaben lösten. „Meine ganz herzlichen Glückwünsche gehen an das Team aus Leonberg. Es ist bewundernswert, was junge Menschen in ihrer Freizeit in den THW-Jugendgruppen lernen und leisten und wie fachkundig und schnell sie dieses unter Druck auch anwenden. Alle Mannschaften haben bewiesen, dass der Bevölkerungsschutz in Deutschland auch in Zukunft hervorragend vorbereitet ist“, sagte Stephan Mayer.

Der Bundesjugendwettkampf ist der Höhepunkt des alle drei Jahre stattfindenden Bundesjugendlagers. In diesem Jahr zelten die rund 4.000 Jugendlichen im thüringischen Rudolstadt und erleben eine Woche Abenteuer im Thüringer Wald.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: